Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Mai Thi Nguyen-Kim

13. Mai 2019 – Mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis 2019 werden in diesem Jahr zwei Wissenschaftsjournalisten ausgezeichnet. Neben Chemikerin Dr. Mai Thi Nguyen-Kim erhält auch Prof. Harald Lesch den renommierten Preis. Die Preisverleihung findet am Donnerstag, den 14. November 2019, in Köln statt.

In ihrer Begründung würdigte die Jury die Leistung der Preisträger, die „in ihren Fernsehsendungen, im Internet und auf Diskussionspodien mit großem Erfolg wissenschaftliche Erkenntnisse verständlich machen, sie in gesellschaftliche und politische Debatten einordnen und damit Desinformation vorbeugen.“ Die ausführliche Begründung der Jury gibt es hier.

Mai Thi Nguyen-Kim gehört mit zu den ersten funk-Köpfen zum Start vom Netzwerk. In ihrem YouTube-Kanal „maiLab“ vereint sie Wissenschaft mit Unterhaltung und räumt mit verbreiteten Mythen auf – zum Beispiel über die Gefahren von Kokosöl, Salz oder Zahnpasta. „maiLab“ wird vom SWR für funk produziert. Mehr Informationen zum Format und zu Mai gibt es auf der Formatseite.

Der Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis wird seit 1995 jährlich vom „Verein zur Verleihung des Hanns-Joachim-Freidrichs-Preis e.V.“ verliehen.

maiLab

Kategorie: Information / Wissenschaft

Darum geht es:  Mai LIEBT Naturwissenschaften. Mai ist Chemikerin (sogar Dr. Mai!), Science-Nerd und auf der unaufhaltbaren Mission, ihre Liebe für Naturwissenschaften wie eine Seuche im Land zu verteilen. Widerstand ist zwecklos, denn sie lauert überall: Eigentlich wollte man nur ein Video über diese dummen Tidepods anschauen – doch plötzlich erzählt einem diese Mai was von der chemischen Zusammensetzung von Waschmittel. Aber irgendwie kann man nicht wegschalten. Weil man merkt: Shit. Naturwissenschaften sind verdammt geil. Und sogar amüsant – pure Unterhaltung! Nur dass man sich danach nicht dümmer, sondern schlauer fühlt!

Mehr über die Macherin: Mai Thi Nguyen-Kim ist freie Wissenschaftsjournalistin und Dozentin am Nationalen Institut für Wissenschaftskommunikation.  Die Chemikerin studierte an der Uni Mainz und dem Massachusetts Institute of Technology. Anschließend promovierte sie an der RWTH Aachen und der Harvard University, wo sie an intelligenten Materialien für medizinische Anwendungen forschte.  Für Terra X, Lesch & Co. arbeitet sie als Autorin und Moderatorin und schließt sich dieses Jahr dem Moderationsteam bei Quarks und Planet Wissen an. Mit dem Ziel, junge Menschen – und vor allem junge Mädchen – für Naturwissenschaften zu begeistern, betreibt sie die YouTube-Kanäle maiLab und The Secret Life Of Scientists. Der Großteil ihrer Videos entsteht in Eigenproduktion, von der Recherche bis zum Schnitt. Ihr Video „Trust me I’m a scientist” wurde 2016 im „Fast Forward Science“ Wettbewerb mit dem 1. Platz in der Kategorie „Scitainment“ ausgezeichnet.

Auszeichnungen:  Das Wissenschafsformat gewann im November 2018  für den Beitrag „FLUORIDE & ZAHNPASTA – Die ganze Wahrheit“ den Webvideopreis 2018. Der Preis wurde zum 8. Mal verliehen und würdigt innovative und herausragende Werke im Netz. Zudem erhielt „maiLab“ im Oktober mit dem Video „Fluoride verkalken das Gehirn!“ drei Auszeichnungen beim „Fast Forward Science Award“. Im gleichen Monat gab es ebenso den „Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus 2018“ für die Beiträge „FLUORIDE & ZAHNPASTA – Die ganze Wahrheit“ und „Wie fühlt es sich an Tiere zu töten? #AskAScientist“. Chemikerin Mai konnte sich zuvor auch im Juni 2018 doppelt freuen:  Das Format wurde nicht nur mit dem „Grimme Online Award“ in der Kategorie „Wissen und Bildung“ ausgezeichnet – auch das Publikum schloss sich dieser Wertung an und votete „maiLab“ auf Platz 1 des Publikumspreises. Im Dezember 2018 wurde Mai Thi Nguyen-Kim vom Branchenmagazin „medium magazin“ zur Journalistin des Jahres in der Kategorie „Wissenschaft“ gewählt. 2019 wurde Mai Thi Nguyen-Kim gemeinsam mit ihrem Kollegen Harald Lesch mit dem Hanns-Joachhim-Friedrichs-Preis ausgezeichnet.